Neue Abwasserleitungen

Dichtheitsprüfung (Druckprüfung)

Alle neu verlegten Abwasserleitungen, ob im Wasserschutzgebiet oder nicht, müssen nach ihrer Errichtung einer sogenannten Dichtheitsprüfung unterzogen werden.

Luftüber-/Luftunterdruckprüfung

Wenn sich ein Neubau noch im Rohbau befindet, können wir alle Abflüsse die durch die Sohle gelegt und am Schacht angeschlossen sind mit Absperrblasen verschließen und das Rohrsystem mit Luftüber- oder Luftunterdruck prüfen.

Der Aufwand für diese Prüfung hält sich in Grenzen, weil sich die Leitung schnell mit Luft füllen lässt und die Prüfzeit mit 3min. plus Beruhigungszeit sehr gering ist.

Wasserdruckprüfung

Wenn ein Haus bereits bezogen ist oder der Klempner die Abwasserleitungen im Gebäude schon verlegt hat, ist es sehr aufwändig alle Anschlüsse luftdicht zu verschließen. In diesem Fall ist eine Wasserdruckprüfung sinnig, indem eine Absperrblase im Übergabeschacht gesetzt wird und das gesamte Netz mit Wasser geflutet wird.

Bei der Wasserdruckprüfung ist der Aufwand höher, da es einige Zeit dauert, um das Netz zu befüllen. Die Prüfzeit beträgt mindestens 30min. plus Beruhigungszeit.